A             Ausgabezeiten

Unsere Ausgabe ist dienstags und donnerstags von 14.00 Uhr bis 17 Uhr geöffnet (außer an Feiertagen). Jede Bedarfsgemeinschaft kann einmal pro Woche Lebensmittel abholen. Der Ausgabetag wird zwischen dem Tafel-Team und dem Lebensmittelempfänger abgesprochen und ist bindend.

B             Bundesfreiwilligendienst

Seit 2013 haben wir die Möglichkeit, einen Mitarbeiter im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes einzusetzen. Nähere Informationen unter http://www.landauer-tafel.de/ihre-hilfe-2-2/als-bufdi/

C             Chancengleichheit

Wir sind bemüht, dass jeder, der zu uns kommt, Lebensmittel bekommt. Allerdings hängt die Menge der Nahrungsmittel  sehr vom Spendenaufkommen ab. Bisher haben wir es aber immer geschafft, dass auch der letzte, der zu uns kam, nicht mit leeren Händen aus dem Tafelladen gehen musste.

D             Danke

Allen, die uns in unserer Arbeit unterstützen möchten wir ganz herzlich Danke sagen. Unsere Mitarbeiter freuen sich auch über ein freundliches Dankschön von unseren Kunden.

E             Einzugsgebiet

Unser Einzugsgebiet umfasst die Stadt Landau mit ihren Stadtdörfern,  sowie das umliegende Gebiet von Ranschbach über Frankweiler nach Hochstadt bis Herxheim.

F             Fahrzeuge

Unser Fuhrpark umfasst zwei Fahrzeuge, ein Fahrzeug ist zum Transport von gekühlten Lebensmitteln geeignet. Mit diesen werden täglich Lebensmittel von unseren Lieferanten eingesammelt werden. Sämtliche Kosten des Fahrparkes (Steuer, Versicherung, Reparaturen, Kraftstoff etc) müssen durch Spenden gedeckt werden.

G        Gemeinnützigkeit

Die Landauer Tafel ist ein gemeinnütziger  Verein und als solcher berechtigt, Spendenquittungen auszustellen.

H             Hilfe für die Tafel

Sie können der Tafel auf unterschiedliche Art helfen

  • Mit Lebensmittelsammlungen
  • Durch aktive Mitarbeit
  • Durch passive Mitgliedschaft
  • Als Lebensmittellieferant

I              Internationalität

Unsere Kundschaft ist bunt gemischt. Neben Deutschen kommen viele Menschen mit Migrationshintergrund zu uns. Das sind z. Z. türkisch- stämmige Mitmenschen, Familien aus Osteuropa, Flüchtlinge aus afrikanischen Staaten  oder aus arabischen Ländern. Es herrscht manchmal ein babylonisches Sprachgewirr.

J              Jubiläum

Die Landauer Tafel wurde 2001 gegründet. 2016 begingen wir unser 15jähriges Jubiläum.

K             Kinder

Immer mehr Kinder sind von Armut betroffen. Das spiegelt sich auch in unserer Kundschaft wieder. Zur Zeit sind ca 400 Kinden (1-16 Jahre) bei uns registriert. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Sponsoren sind wir bemüht, Sonderaktionen speziell für Kinder z. B. an Weihnachten oder zum Schulanfang durchzuführen.

L              Lieferanten

Viele unserer Lieferanten unterstützen uns seit Jahren tatkräftig. Eine Liste den aktuellen Lieferanten finden Sie auf unserer Website  unter http://www.landauer-tafel.de/ihre-hilfe-2-2/als-tafel-lieferant-2/

M           Mitarbeiter

Unser Team besteht aus ca 45 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die durch einen Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst und zwei Mini- Joberinnen unterstützt werden.

N            Nachweis der Bedürftigkeit

Dieser muss einmal im Jahr neu erbracht  werden.

Als Nachweise dienen:
Bescheid Arbeitslosengeld I bzw.II
Bescheid Sozialhilfe
Bescheid Grundsicherung
Bescheid Asylanten

Zu obigen Bescheiden benötigen wir keinen Miet- oder Kindergeldnachweis.

Bescheid Rente (zusätzlich Miet- und eventuell Einkommensnachweis)
Bescheid Einkommen(zusätzlich Miet- und eventuell Kindergeldnachweis)

O            Öffentlichkeitsarbeit

Gern sind wir bereit, Gruppen oder Einzelpersonen unsere Arbeit vorzustellen. Bei Interesse melden Sie sich bitte per mail oder telefonisch im Tafelladen.

P             Praktikas

Wir bieten Konfirmanden und Firmlingen die Möglichkeit, Praktikas bei uns zu absolvieren. Da unsere Ausgabe aber nur zweimal in der Woche geöffnet ist, haben wir aber leider keine Möglichkeit, Plätze für Sozialpraktikas von Schülern anzubieten.

Q            Qualität

Gerade weil das Haltbarkeitsdatum der Waren, die wir vom Handel erhalten, zum großen Teil kurz vor oder kurz nach dem Ablaufdatum liegt, wird von uns auf größtmögliche Qualität der Lebensmittel geachtet. Die Kühlkette ist ununterbrochen gewährt, Gemüse und Obst wird vor der Ausgabe von unseren Mitarbeitern grob geputzt. Wir geben keine Lebensmittel aus, bei denen Bedenken hinsichtlich der Verzehrbarkeit bestehen.

R             Reihenfolge

Die Reihenfolge, in der unsere Kunden bedient werden, wird über ein Nummern-  System geregelt. Jeder bekommt bei der Ausgabe eine Nummer, die festlegt, zu welcher Uhrzeit er in der nächsten Woche bedient wird. Da jede Woche eine neue Nummer  (von einem unserer Mitarbeiter blind) gezogen wird, ist in der Regel  gewährleistet, dass nicht immer die gleichen Leute am Anfang der Ausgabe bedient werden.

S             Spender und Sponsoren

Ohne sie wäre unser Verein nicht arbeitsfähig. Sie unterstützen unsere Arbeit mit Geld- und Sachspenden. Nur so kann gewährleistet werden, dass wir zum einen unsere laufenden monatlichen Kosten für Fahrzeuge, Miete, Strom, Müll und die vielen anfallenden „Kleinigkeiten“ bestreiten können und zum anderen natürlich genügend Lebensmittel in der Ausgabe zur Verfügung haben.

T             Tafelgrundsätze

Die Landauer Tafel ist Mitglied im Bundesverband der deutschen Tafeln e. V. Sie verpflichtet sich damit, die Grundsätze der Tafelarbeit einzuhalten.

http://www.tafel.de/die-tafeln/tafel-grundsaetze.html

U            Urlaubszeit

Auch während der Urlaubszeit ist die Ausgabestelle der Landauer Tafel geöffnet.

V             Vorstand

Der Verein wird von einem Vorstand geführt, der aller zwei Jahre in der Mitgliederversammlung neu gewählt wird.
Zurzeit setzt er sich aus folgenden Personen zusammen:

Kerstin Baudisch
Vorsitzende, Vertretung des Vereins in der Öffentlichkeit, Hilfe bei der Donnerstagsausgabe, Aktualisierung der Website
Gerd Findt
Stellvertretender Vorsitzender, Vertretung des Vereins in der Öffentlichkeit, Organisation der Donnerstagsausgabe, Hilfe bei der Dienstagsausgabe, Mitgliederverwaltung
Angelika Nicola
Schatzmeisterin, Organsation des Bundesfreiwilligen- Einsatzes, Hilfe bei der Donnerstagsausgabe
Volker Jährig
Schriftführer, Vertreter des Fahrdienstkoordinators, Mitglied des Fahrerteams
Klaus Dreher
Fahrdienstkoordinator, Mitglied des Fahrerteams
Gudrun Getto
Buchhaltung, Mitgliederverwaltung, Hilfe bei der Donnerstagsausgabe
Monika Burkhard
Organisation und des Dienstagseinsatzes, Verantwortlich für Hygiene, Beschaffung von Verbrauchsmaterial, Organisation von Praktikanten-Einsätzen
Wolfgang Getto
Sponsorensuche und –betreuung
Klaus Diehl
Mitglied des Fahrerteams, Hilfe bei der Donnerstagsausgabe

W           Wartezeiten

Wir sind bemüht, jedem, der unsere Unterstützung braucht, zu helfen. Aufgrund der großen Zahl von Hilfsbedürftigen kommt es aber zu Wartezeiten. Erst wenn ein Platz auf unsere Liste frei wird, kann ein neuer Kunde aufgenommen werden.

X Y          die großen Unbekannten

Jede Ausgabe ist anders- wir wissen nie, wie viele Leute zu uns kommen und welche Lebensmittel wir in welcher Menge gespendet bekommen. Das macht es schwer, die Lebensmittel so einzuteilen, dass auch der letzte Besucher noch etwas bekommt.

Z             Zusammenarbeit

Die Landauer Tafel arbeitet eng mit den benachbarten Tafeln zusammen. So werden z. B. Lebensmittel, die eine Tafel im größerer Menge gespendet bekommen hat, mit anderen Tafeln geteilt.