Apfel-Pflückaktion der Ferienkinder des NABU Landau e. V.

25 Kinder verbrachten drei erlebnisreiche Tage beim Herbstferien- Programm des NABU Landau e. V. Sie erforschten und erspielten die Streuobstwiese als Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, halfen bei der Heumahd und ernteten Äpfel, die am folgenden Tag von den Helfern der Landauer Tafel abgeholt wurden. So konnten die Kinder sich für andere und für die Natur engagieren und die Kunden der Tafel bekamen frisch geerntete Äpfel direkt von der Wiese und konnten verschiedene (auch alte) Apfelsorten genießen.

Bild und Text: NABU

Wir danken den Kindern und den Verantwortlichen beim NABU für diese tolle Aktion.  Die Kunden der Tafel haben sich sehr über die knackigen Äpfel gefreut.

Erntedankfest in der Neuapostolischen Kirche Landau

Am 08. Oktober konnten Artur Hackert von der Terrine Landau und Kerstin Baudisch von der Landauer Tafel die von Mitgliedern der neuapostolischen Gemeinde Landau gesammelten Lebensmittel entgegennehmen.

Die beiden Evangelisten Hilger Groß und Gerald Niederberger übergaben außerdem an beide Vereine noch eine Geldspende in Höhe von je 500€.

Herzlichen Dank an die Organisatoren und Spender.

 

 

Spendenlauf des OHG

Bei herrlichem, aber frischem Wetter fand am 22. September der 18. OHG-Lauf statt. Mehr als 800 Schülerinnen und Schüler sowie viele Lehrerinnen und Lehrer und auch Eltern liefen auf einem 1-km-Rundkurs in 2 Stunden möglichst viele Runden für einen guten Zweck. Sponsoren, die vorher gesucht wurden, „entlohnten“ die Läuferinnen und Läufer mit einem Betrag pro gelaufener Runde oder mit einem Festbetrag. So wurden 27.440,35 € erlaufen, die zur Hälfte an die Landauer Tafel und die Kindernothilfe gespendet werden.

Herzlichen Dank an Läuferinnen und Läufer, an Sponsoren und Organisatoren für die Spende.

Lebensmittelsammlung in der Montessori-Schule Landau

Im Rahmen eines Schulfestes wurden an der Montessori-Schule Landau Lebensmittel für die Tafel gesammelt. Vielen Dank an die Organisatoren Mildred Michel- Haas und Stephan Haas und an die Spenderinnen und Spender für diese Unterstützung unserer Arbeit.

 

 

Vielen Dank für die Unterstützung

Nach unserer Bitte um Lebensmittelspenden bekamen wir von vielen Einzelpersonen und Firmen viel Unterstützung. Einzelpersonen brachten Tüten mit Lebensmitteln vorbei, Firmen und Privatleute spendeten große und kleine Geldbeträge. Vielen Dank an die Kissel- Stiftung, die Sparkasse SÜW, die VR Bank. Herzlichen Dank an die Menschen, die ihre ganz private „kauf- eins mehr“- Aktion durchführten, die einfach alle Artikel doppelt kauften, diese an uns weitergaben und zu uns so unterstützten. Danke an den Rentner, der jeden Monat Duschbad und Seife zu uns bringt. Danke für die gr0ßen Aktionen und die kleinen Spenden. Nur so ist es uns möglich, möglichst vielen Menschen, die zu uns kommen, helfen zu können.

Lebensmittelsammlung des OHG

Im Mai organisierte die Schülervertretung des OHG eine Sammlung von haltbaren Lebensmitteln für die Tafel.  Diese wurden dringend benötigt um die steigende Anzahl der Haushalte, die um Hilfe bittet, unterstützen zu können.

Herzlichen Dank an die Organisatoren und die fleißigen Spender.

 

 

 

 

Über 20 Kisten gut gefüllt mit Nudeln, Reis, Konserven, Schokolade und vielen anderen Nahrungsmitteln konnten wir in unsere Regale füllen.

Obst und Gemüse frisch vom Großmarkt

Ganz frisches Obst und Gemüse bekommen wir eher seltener gespendet. Die Firma Brandenburger hat in Zusammenarbeit mit Nihat Aslan von der „Grünen Oase“ Landau Anfang April für unsere Kunden Obst und Gemüse im Wert von über 500€ gekauft und direkt in die Tafel geliefert. Unsere Kunden konnten sich über Kartoffeln, Karotten, Äpfel und Zwiebeln freuen. Vielen Dank an das Unternehmen für die Spende und an Florian Martin, Nihat Aslan und Tim Brandenburger für die Anlieferung.

Bitte um Lebensmittelspenden

Neue Kalkulationsmethoden im Handel und damit weniger Lebensmittel, die wir vom den Supermärkten bekommen, führen zu immer weniger Waren, die wir an unsere Kunden ausgeben können. Gleichzeitig sind momentan wegen des Krieges in der Ukraine günstige Lebensmittel häufig ausverkauft. Nicht jeder kann auf teurere Sorten ausweichen. Eine Bestellung von Nudeln, Mehl, Öl etc in der von uns benötigten Größenordnung ist selbst im Großhandel für unsere Spender derzeit nicht möglich.

Die Anzahl unserer Kunden wird in Zukunft weiter steigen. Nicht nur ein Teil der Flüchtlinge aus der Ukraine wird möglicherweise zu uns kommen, durch die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise werden auch weitere Menschen, die bisher mit ihrem Einkommen ein Auskommen hatten, bei uns Unterstützung suchen. Allen diesen Menschen können wir nur helfen, wenn wir genügend Lebensmittel zum Ausgeben haben.

Bitte helfen Sie uns. Wir freuen uns über alle haltbaren Lebensmittel. Abgabe der Lebensmittel dienstags und donnerstags von 9 – 13 Uhr (oder nach Absprache) im Tafelladen. Sollten sich Firmen, Schulen, Kindergärten etc zum Sammeln entschließen, holen wir diese Spenden auch gern ab.

Wir hoffen auf die Unterstützung der Bevölkerung, damit wir niemanden, der unsere Hilfe braucht, mit leeren Händen wegschicken müssen.

 

 

 

 

Spendenaktion der Wasgau- Märkte vom 28.03.-09.04.2022

Pressemitteilung der Wasgau- Märkte:

Die WASGAU Herzenswochen gehen in das zweite Jahr! Getreu unserem Motto „Weil die Menschen von hier uns wichtig sind“ engagieren wir uns regelmäßig zugunsten der örtlichen Tafeln. Durch den Kauf einer Spendentüte oder -karte für nur 5 Euro können Sie jetzt dabei helfen, bedürftige Menschen ganz einfach und unbürokratisch zu unterstützen. Die Tüten haben wir bereits fertig gefüllt mit haltbaren Grundnahrungsmitteln, die besonders dringend gebraucht werden. Zum Ende der Aktion geben wir sie dann gebündelt an die Tafeln in Ihrer Region zur Verteilung. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

 

 

 

Quelle Bild und Text: Wasgau

Gemeinsam Gutes getan für Hilfsbedürftige aus der Region

Die Teststation Landau mit Blauen Containern am Stifts- und Untertorplatz hat seit Mitte Januar Spenden für gemeinnützige Vereine gesammelt. Der Tierschutz Südpfalz e.V., der Kinderschutzbund Landau-SÜW und die Landauer Tafel durften nun eine Summe in Höhe von 1.165 Euro entgegennehmen.

Seit Januar hat die Teststation Landau mit ihren Blauen Containern am Stifts- und Untertorplatz ihre Corona-Testungen mit einer Spendenaktion verknüpft. Bezuschusst wurden der Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V., der Tierschutz Südpfalz e.V. und die Landauer Tafel e.V. Unter den Teilnehmer*innen der Hilfsinitiative wurden nach dem Motto „Support your Locals“ überdies Gutscheine für den lokalen Einzelhandel verlost. Besucher*innen erhielten nach jedem Schnelltest einen Stempel. Nach fünf Stempeln spendete die Teststation je fünf Euro für eine ausgewählte Organisation. Als Teil der Aktion sollen die Stempelkarten künftig wegfallen. Spenden werden aber weiterhin gesammelt und an gemeinnützige Vereine aus Stadt und Kreis verteilt.

„Von dem aktuellen Gesamtspendenbetrag in Höhe von 1.165 Euro kommen nun 525 Euro dem Kinderschutzbund Landau-SÜW, 390 Euro dem Tierschutz Südpfalz e.V. und 250 Euro der Landauer Tafel zugute“, so Julian Wegener, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Marketingagentur „3 Kumpel“ aus Landau, welche die Teststation leitet.

Der Kinderschutzbund mit seinem Landauer Kinderhaus BLAUER ELEFANT kümmert sich mit seinen 15 Fachkräften um Heranwachsende, die Gewalt, Missbrauch oder eine Trennung oder Scheidung ihrer Eltern erlebt haben. Des Weiteren bietet er Kurse zur Erziehung und Konfliktbewältigung im Familienalltag an und qualifiziert Ehrenamtliche für das bundesweit tätige anonyme und kostenlose Kinder- und Jugendtelefon sowie zu Lernpat*innen, die Schüler*innen in sozial benachteiligten Lebenssituationen begleiten. Das örtliche Tierheim „Maria Höffner“ nimmt Fundtiere bei sich auf und vermittelt diese weiter, betreibt eine Tiertafel zur Versorgung von Hund, Katze, Kaninchen und Co. und unterhält auf dem Gelände im Rodenweg 1 überdies eine Tierarztpraxis. Die Landauer Tafel e.V. hat rund 130 Mitglieder, die vor Ort circa 300 Bedarfsgemeinschaften mit Lebensmitteln ausstatten. Zweimal in der Woche wird die Lebensmittelausgabe von Ehrenamtlichen in der Friedrich-Ebert-Straße 13 organisiert, zu der im Durchschnitt über 100 Haushalte kommen.

Text: KSB

Ausgabe der Weihnachtsgeschenke an unsere Tafelkinder

Nachdem schon im letzten Jahr die Geschenke nicht persönlich an die Kinder  ausgegeben werden konnten, wurde die Ausgabe der Geschenke für die Donnerstags-Kunden in diesem Jahr kurzerhand außerhalb der Tafel durchgeführt. Vielen Dank an Familie Marquardt, die uns dafür ihre Garage zur Verfügung gestellt hatte. Am 16. Dezember konnten Angelika Nicola und Kerstin Baudisch endlich wieder in strahlende Kinderaugen blicken, als sie die liebevoll verpackten Geschenke überreichten.

Dank der vielen Päckchen- Packer konnte wieder jedes Kind ein Geschenk bzw einen Gutschein erhalten. Herzlichen Dank an alle, die uns geholfen haben, den Kindern eine Freude zu bereiten.

  • Konrad- Adenauer-Realschule, Landau
  • Otto- Hahn- Gymnasium, Landau
  • HWS INTEGRAL-TREUHAND AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Landau
  • Daimler Truck AG Mercedes-Benz Werk Wörth
  • Zeeh Design GmbH Karlsruhe

 

Weihnachtspäckchen von der HWS INTEGRAL-TREUHAND AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Landau

Am 13. Dezember wurden etwa 50 liebevoll verpackte Geschenke für Kinder im Alter von 2-4 Jahren an Gerhard Follenius und Kerstin Baudisch übergeben. Gepackt wurden diese von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HWS INTEGRAL-TREUHAND AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Landau sowie von deren Mandantinnen und Mandanten. Herzlichen Dank für diese tolle Aktion.