100 Tüten mit Lebensmitteln gespendet

Ronnie Lehmann (Rewe-Marktleiter in der Königstrasse), hat als Privatperson gemeinsam mit einem ehemaligen ehrenamtlichen Helfer der Tafel 100 Papier – Einkaufstüten gefüllt mit Rapsöl, Salz, Nudeln, Tomatensoße und Schokolade an die Tafel gespendet. Diese Spende kam Familien mit Kindern zugute.

Die Beiden finden es sehr wichtig sozialbedürftige Menschen in unserer Gesellschaft, insbesondere Familien mit Kindern zu unterstützen. „Die Bedürftigkeit der Menschen ist uns näher als wir glauben, sie ist oft direkt vor unserer Haustür zu finden. Daher ist es wichtig, die wertvolle ehrenamtliche Arbeit von Vereinen, wie die Landauer Tafel e.V. zu unterstützen.“ Die 100 Einkaufstüten, gefüllt mit Grundnahrungsmitteln, wurden am 12. Oktober überreicht.

Vielen Dank für diese tolle Privataktion.

Schultüten für unsere Schulanfänger

Wie schon in den letzten Jahren organisierte der Kaufhof Landau einen Wunschbaum für Schulanfänger. Diese Wünsche wurden von den Kunden des Kaufhofes erfüllt, so dass unsere ABC- Schützen alle eine Schultüte mit Schreibwaren, Sportsachen oder anderem Schulbedarf erhalten können. Vielen Dank an das Team des Kaufhofes für die Organisation der Aktion und an alle Spender und Spenderinnen.

Spendenaktion von Edeka und Nah-und-Gut-Märkten

Vom 26. Juni- 08. Juli wurden in den Edeka- und Nah-und-gut-Märkten unseres Einzugsgebietes für 5€ Lebensmitteltüten angeboten. Die Kunden konnten diese kaufen und der Inhalt wurde an die Tafel gespendet. Wir konnten am Ende des Aktionszeitraums über 170 Tüten mit Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Mehl, Haferflocken, Puddingpulver und Tomatensoße entgegennehmen- aber auch auf Chips, Salzgebäck und Schokolade können sich unsere Lebensmittelempfänger freuen.

Vielen Dank an die beteiligten Edeka- Märkte in Bornheim, Hochstadt und Herxheim sowie die Nah- und Gut- Märkte Landau-West, Birkweiler und Godramstein für die Organisation der Aktion sowie allen Käufern der Lebensmitteltüten für ihre Spende.

 

Übergabe des neuen Tiefkühlfahrzeuges

Am 07. Juli konnten der Leiter des Fahrdienstes Klaus Dreher und die Vereinsvorsitzende Kerstin Baudisch den neuen Tafel- Sprinter in Empfang nehmen. Die Schlüsselübergabe erfolgte duch Herrn Lambert (Verkaufsleiter Transporter der Niederlassung Mannheim- Heidelberg- Landau) im Beisein von Herrn Paczkowski (Präsident des Rotary Club Landau), Thorsten Hans (Vizepräsident) sowie Frau Paczkowski.

Mit dem neuen Fahrzeug können jetzt 5 Europaletten (bzw. 800kg) Waren transportiert werden. Der Sprinter hat einen Tiefkühl- Aufsatz, so dass auch gefrorene Spenden ohne Unterbrechung der Kühlkette über längere Strecken transportiert werden können. Mit 105kw hat er außerdem einen stärkeren Motor als sein Vorgänger.

Finanziert wurde das Fahrzeug durch zweckgebundene Spenden der Daimer AG, der Firma IFCO, des Rotary- Clubs Landau sowie durch die Spenden vieler Einzelpersonen, Firmen und Vereine, denen wir auch auf diesem Weg noch einmal herzlich danken.

Wir wünschen unseren Fahrern allzeit gute Fahrt mit dem neuen Auto.

 

Bücher der Stiftung „SelbstLos“ als Lesefutter für die Ferien

Pünktlich zum Ferienstart kamen 4 große Pakete mit insgesamt über 200 Büchern für Kinder und Jugendliche an. Diese wurden von vielen unserer Kunden dankbar angenommen. Vielen Dank an die Organisatoren dieser Aktion und die Spender der Bücher.

Erlös des UNESCO- Spendenlaufs des Pamina- Schulzentrums Herxheim am 08. Juni übergeben

Wie eine Schule Kindern und Jugendlichen ein Lächeln ins Gesicht zaubern möchte

Hintergrund des Spendenlaufs:

Seit über 10 Jahren laufen hunderte Schülerinnen und Schüler des Pamina- Schulzentrums- Gymnasiums, der gemeinsamen Orientierungsstufe, Lehrerinnen und Lehrer sowie Kinder des Kindergarten Nord- West und Gruppen der Südpfalzwerkstatt jedes Jahr gemeinsam für das Menschenrechtsideal „Gerechtigkeit für alle“ Runde um Runde auf der Rennbahn Herxheim. Diese Kilometer werden danach von ihren gesammelten Sponsoren finanziell honoriert.

Der gesammelte Spendenbetrag ging bisher immer an ein Hilfsprojekt in Madagaskar. Vor dem letzten Spendenlauf wurden an allen mitwirkenden Teilen der Schule von Schülern, der Lehrkräfte und den Eltern Vorschläge gesammelt und über die neuen Projekte abgestimmt. Nun geht seit dem letzten Lauf 2016 das Geld an „Herzenswünsche e.V.“ und die „Landauer Tafel“.

„Schule ist mehr als nur die Abfolge von unterschiedlichen Fächern und Arbeiten. Sie besteht auch aus Zusammenhalt, sozialem Engagement und gegenseitiger Hilfe.“ Dieses Motto steht auch hinter dem jährlichen Spendenlauf und wurde durch die insgesamt erlaufenen 7000€ wieder eindrucksvoll bestätigt.

3500€ gingen an „Herzenswünsche e.V.“, welche sich für schwer kranke Kinder und Jugendliche einsetzen, um ihnen einen großen Wunsch zu erfüllen.

Der restliche Betrag geht an die „Landauer Tafel“. Da die Einrichtung jedoch mehr Sachspenden als Geldspenden benötigt, hat das Pamina in Kooperation mit dem Edeka-Markt Herxheim Lebensmittel im Wert von 3000€ gekauft. Der Edeka-Markt sponserte zudem 10% dieses Betrages selbst. So bekam die Tafel rund 540 kg Mehl, 350 kg Spaghetti, 300 kg Konfitüre sowie mehrere Liter Öl, aber auch 420 Tafeln Schokolade und 640 Packungen Knabberartikel. Die UNESCO-AG des Gymnasiums im Pamina- Schulzentrum hat diese Sachspenden persönlich verladen und für die übrigen 500€ noch weitere Artikel direkt im Edeka eingekauft.

UNESCO-AG- Leiter Herr Pahlke fand nach eigener Aussage hier vor allem wichtig, dass „den Schülerinnen und Schüler deutlich wird was 3500€ eigentlich bedeuten und vor allem in heutiger Zeit begreifen können, welchen enormen Wert Lebensmittel haben und in welchem Bezug wir alle dazu stehen. Diese Spenden sind eben nicht nur Geld, sondern bedeuten für viele Menschen mehr. Wenn eine Schule so etwas macht, ist es vielleicht der richtige Schritt in die richtige Richtung, sodass irgendwann jeder von seinem Vermögen etwas abgibt um zu helfen.“

Um 11.00 Uhr war die Übung dann Realität: Die Schülerinnen und Schüler der UNESCO-AG, der Schulleiter des Gymnasiums im Pamina Schulzentrum Herr Lietzmann und die Filialleiter des Edeka- Marktes Herxheim Herr und Frau Albrecht überreichten in aller Öffentlichkeit die gesamte Spende an die Vorsitzenden der „Landauer Tafel“ Frau Baudisch. Diese war sehr dankbar über diese Aktion und betonte: „Die Landauer Tafel existiert nun seit 16 Jahren und hilft nun schon rund 600 Hauhalten mit insgesamt 400 registrierten Kinder und Jugendlichen von 1- 16 Jahre. Die ehrenamtlichen Helfer, die unsere Ausgabe leiten sind genau auf solche Spenden angewiesen, da sie lange haltbar sind und so lange verwendet werden können. Bei diesen Größenordnungen bekommt fast jeder Haushalt nun Mehl und die Kinder Schokolade.  Wir freuen uns über diese Aktion und natürlich auch auf zukünftige.“

Auch der Schulleiter des Gymnasiums Herr Lietzmann begrüßte die Aktion und lobte den Wert dieser für alle Beteiligten: „Diese Aktion bringt den Schülern den Wert von Geld bildlich näher und fördert zudem das soziale Engagement. Die Beteiligung des Edeka-Marktes freut mich sehr und ich würde mich auch über eine längerfristige Kooperation freuen. Der gesamte Spendenlauf ist eine tolle Sache, er verkörpert den Leitgedanken der UNESCO und auch unseres Gymnasiums.“

Durch die sportliche Betätigung der Läuferinnen und Läufer, der arbeitskräftigen UNESCO-AG, den Sponsoren, sowie dem Edeka- Markt Herxheim konnte somit eine gute Tat für andere Menschen erbracht werden und hoffentlich vielen Kindern und Jugendlichen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden.

Text und Bild: Pamina- Schulzentrum Herxheim

Schulranzen von der Kissel- Stiftung und Leder-Horn

Ende Mai konnten wir fast allen von unseren Schulanfängern einen nagelneuen gefüllten Schulranzen überreichen. Ermöglichst wurde das durch eine Spende der Firma Leder Horn und der Dieter- Kissel- Stiftung.  Vielen Dank für diese Unterstützung.

Spendenübergabe des Landauer Adventskalenders

Sie ist jedes Jahr einer der Höhepunkte der Arbeit des Round Table 64 Südpfalz e.V.: Die Spendenübergabe des Landauer Adventskalenders. Insgesamt 13.000 Euro wurden jetzt in der Vinothek Casella von den Mitgliedern sowie Oberbürgermeister Thomas Hirsch an elf soziale Einrichtungen und Organisationen aus der Region übergeben.

Die Landauer Tafel erhielt am 14. März einen Scheck über 500€. Dieses Geld werden wir gezielt für eine Osteraktion für unsere Kunden einsetzen.

Vielen Dank an alle, die an dem Erfolg des Landauer Adventskalenders mitwirkten und damit diese Spenden ermöglichten.

Spendenübergabe der Firma Wintershall

Dass der Freitag, der 13. durchaus ein Glückstag sein kann, hat die Firma Wintershall im Januar bewiesen.

Im Rahmen des Neujahrsemfangs der Firma bekam die Landauer Tafel nebem einem vollen Korb mit Orangen eine Geldspende in Höhe von 2500€ überreicht. Vielen Dank für diese Unterstützung unserer Arbeit.

Daimler- Mitarbeiter schenken Kindern (nicht nur) ein Lächeln

Im Rahmen der Aktion „Schenk ein Lächeln“ bekommen Kinder unserer Kunden seit drei Jahren Geschenke von Daimler- Mitarbeitern. In diesem Jahr wurden von den Mitarbeitern des Werkes Wörth 250 Päckchen liebevoll verpackt und von den Kindern bzw deren Eltern dankbar angenommen.

Vielen Dank an alle, die bei dieser Aktion mitgewirkt haben.

schenk-ein-laecheln-2016-2

Unser „Glücksbringer“ voll mit 250 Geschenken für 250 glückliche Kinder

Lebensmittelspenden zu Erntedank und Sankt Martin

Auf unsere Bitte an alle Kirchgemeinden und Kindergärten in unserem Versorgungsgebiet, Lebensmittel für die Tafel zu sammeln, gab es wie jedes Jahr wieder eine sehr große Resonanz. Körbeweise konnten unsere Fahrer die Spenden bei den beteiligten Kirchgemeinden abholen. Viele Kindergärten präsentierten stolz ihre Sammlung von Nudeln, Konserven, Mehl und anderer haltbarer Lebensmittel. Diese Spenden werden für unsere Ausgabe dringend benötigt. Vielen Dank an alle, die die Sammlungen organisieren und an die Spender.

Bild: Kath. Kirchgemeinde St. Georg Hochstadt

C& C, SBK, Zentrale Landau und …. nah & gut Kissel Godramstein: „Tafeltraubenernte bei Anselmann für die Landauer Tafel“

Aus ganz verschiedenen Bereichen der Unternehmensgruppe kamen Mitarbeiter zusammen um für die Landauer Tafel  Weintrauben zu ernten, denn frisches Obst ist bei der Tafel leider immer wieder Mangelware. Schnell zeigte sich das Weingut Anselmann von der Idee begeistert und stellte den Mitarbeitern einen Wingert zur Ernte zur Verfügung.

Wir danken dem Weingut Anselmann (Edesheim) und dem Mitarbeitern der Kissel- Gruppe für diese tolle Aktion.